Designnähen Ebooks Nähen allerlei!

Arvetti

In Arvetti wird bei uns gekuschelt, bequem herum gespielt und vor allem gelebt. Ich hatte den Stoff schon im Dezember vernäht, kurz vor Weihnachten bekam dann Ben eine wahnsinnig hartnäckige Grippe. Tagsüber ging es ja noch, husten, laufende Nase und Fieber waren da Programm. Aber Nachts, ich sage euch, das war schlimm. Durch dieses ganze verschleimt sein hat es Ben gewürgt und er musst jede Nacht mindestens einmal erbrechen. Innerhalb von 5 Tagen hat er 2kg abgenommen und das schlimmste, ich erkannte meinen kleinen, aufgestellten Strahlemann nicht wieder. Er hängte nur so rum, war natürlich schlapp, wollte nichts essen und war total anhänglich…Durch das Fieber durften wir ihn nicht zu warm anziehen und so war ich total froh über meinen Arvetti-Romper. Denn ich wusste, er ist bequem und schaut trotz allem gut aus.
Wir haben Arvetti in dieser Zeit, zwischen kurz vor Weihnachten und Neujahr, wirklich fast jeden Tag getragen. Kurz gewaschen und wieder angezogen. Und so hat für mich dieser Anzug einfach seine Geschichte. Ich denke zwar nicht so gerne an die Krankheit und die schlechten Nächte zurück, aber wir hatten in dieser Zeit auch ganz viel Kuschelzeit.
Mit bald 1,5 Jahren braucht Ben nicht mehr so viel Nähe wie zu Anfang und manchmal vermisse ich das. Das kuscheln, ihn zu küssen und zu streicheln, ihm im Luemai, meiner Traghilfe, in meiner Jacke eingekuschelt auszuführen… Umso schöner waren da dann die Kuschel- und Schlafzeiten als er Krank war. Nahe bei mir, wohl in meinen Armen und in seinem süssen Arvettiromper einfach zum verlieben.
Zum Glück habe ich den Romper eher gross genäht, so geht er ihm bestimmt noch eine Zeit lang und wir können noch einige bequeme Tage und Nächte zu Hause verbringen, mit kuscheln, balgen und Spass!

Damit auch ihr mit Arvetti kuscheln könnt, gebe ich euch hier den Link zu den Stoffen. Arvetti gibt es in 6 verschiedenen Farbkombis und noch mehr Kombistoffen. Zudem kann man zwischen Jersey und Sweat wählen.

Leave a reply