Ebooks Nähen allerlei! Probenähen

Bunt, bunter, am buntesten

Meine Tochter, 2,5 Jahre alt macht seit gut 4 Wochen keinen Mittagsschlaf mehr. Plötzlich wollte sie nicht mehr. Und ich, die eigentlich doch noch meine Ruhe brauche und oft genäht habe wenn die Kinder im Bett waren musste mich zuerst richtig daran gewöhnen. Dass nun, auch wenn sie eine Mittagsruhe machen muss, doch immer jemand um einen herum wuselt. Sie hört zwar ein Hörspiel, aber nach maximal 10 Minuten steht sie auf und spielt. Zwar für sich, aber trotzdem immer in meiner Nähe. Als Anine noch schlief am Mittag, nutzte ich die Zeit die Maschinen heiss laufen zu lassen und wirbelte in meinem Arbeitszimmer herum. Jetzt kann ich nicht mehr wirbeln, denn da könnte ja ein Kind zwischen meinen Beinen landen. Fazit- für mich wirklich eine Umstellung.
Und seit Anine halt auch beim Arbeiten am Mittag dabei ist, hat sie meine Stoffschublade schon mehrfach geöffnet und sich umgeschaut. Jedes mal wenn sie die Jerseyschublade herauszog, nahm sie sich einen Stoff heraus. Immer den selben. Den bunten, mit den Eulen drauf. Ein Reststück von einem anderen Projekt.
Irgendwann vor einer Woche habe ich sie dann gefragt. Anine, hättest du gerne ein Kleidchen mit diesem Stoff?!
Ihr hättet ihre Augen sehen sollen. Die fingen an zu leuchten!
Da kam mir die Idee, sie alle Stoffe aussuchen zu lassen. Sie durfte also nach Herzenslust Stoffe aus dieser Schublade ziehen die sie gerne in diesem Kleid hätte. Natürlich hat nicht alles so gut gepasst, also habe ich ein paar davon ausgesucht und ein Buntkäppchen von Tante Adel genäht.

Dieses wunderbare, wandelbare und super bequeme Kleid. Perfekt für den Herbst-Winter. Der ja nun schon vor unserer Tür steht und oft anklopft.

Leave a reply