0
    Nähen allerlei! Plotten Probenähen

    Den Schritt aus dem Boot wagen

    Ich habe länger schon all die tollen, genähten, uni Kleidungsstücke mit den coolen aufgeplotteten Designs angeschaut und mir einen Plotter erträumt. Dann habe ich beschlossen Geld auf die Seite zu legen um mir irgendwann, in ferner Zukunft einen leisten zu können. Mein lieber Mann, hat dann aber allen die ihn nach meinen Geburtstagswünschen fragten geantwortet sie sollen mir doch bitte Geld schenken, da ich mir einen Plotter wünsche.
    Und wow, es kam so viel zusammen, dass ich ihn mir jetzt schon leisten konnte. Ich habe mich also etwas informiert und herum geschaut und mich schliesslich für einen entschieden.
    Da ich aber um Neues immer etwas herum schleiche, habe ich ihn nicht gleich in Betrieb genommen und gleichzeitig gewusst, je länger ich warte, desto schlimmer wird meine Angst ihn anzufassen und es einfach mal zu versuchen.
    Ich bin Gott sei Dank, mit einem Mann gesegnet der Technisch was versteht und mit ihm gemeinsam habe ich mich dieser neuen Technik gestellt!
    Ja, es kostete mich wirklich Überwindung. Die Angst war gross etwas falsch zu machen, es nicht zu können, in kurzen Worten zu scheitern.

    Nach dem ich ihn einmal hervorgeholt habe und mich mit der Technik vertraut machte, habe ich gleich zwei Probeplottaufrufe gesehen. Und habe mir gedacht, wenn du’s jetzt nicht wagst, wagst du’s vielleicht nie. Und erstaunlicherweise durfte ich mit Plotten, obwohl ich ja wirklich absolute Anfängerin war und es noch bin.
    Nach wie vor bewundere ich all die tollen Plottbeispiele und denke mir, das muss ich mir merken, das schaut so toll aus.
    Aber man wächst ja auch nicht an sich, wenn man immer am gleichen Fleck bleibt. Oder den Schritt aus dem Boot, der Comfortzone nicht wagt!

    Und so Plotte ich frischfröhlich drauf los und hoffe, meinen Kindern, mir und denen die mal was geschenkt bekommen eine Freude damit zu machen!

    Ach ja, auf dem Foto seht übrigens einen Auschnitt der littlefeet-Datei Mermaids.

    Juli 24, 2017
    Ebooks Kopfbedeckungen Probenähen

    Hawker Boy, ein Hauch aus einer anderen Zeit

    Nun geht mein zweites Probenähen zu Ende. Und somit auch mein zweites eBook online.
    Ich bin immer sehr nervös und möchte meine Schnitte so gut wie möglich machen, das heisst aber auch, dass das Probenähen mal eine Woche länger dauern kann wie geplant. Auch der Schnitt wird dann jeweils mehrmals überarbeitet und die Anleitung manchmal noch mal gelöscht um neu zu beginnen. Mir ist es wichtig, dass die Schnitte und Anleitungen klar sind. Gerade weil ich gerne Schnitte erstelle, die nicht unbedingt anfängertauglich sind.
    Nun ja, und jetzt ist also meine “Hawker Boy“ Entstanden. Schon länger habe ich geplant diesen Schritt für mich zu überarbeiten, da ich ihn für meinen Sohn öfter mal nähen möchte. Ich liebe Schiebermützen und wusste als Ben auf die Welt kam, dass ich ihm sicher solche Kopfbedeckungen nähen möchte, sobald er selber sitzen kann. Gesagt, getan und dann kam mir die Idee mit den eBooks und dieses Wochenende ist es also so weit. Das eBook wird öffentlich.
    Ich hoffe, es gefällt auch anderen Jungsmama’s, oder Grossmüttern von Enkeln, die es gerne nähen werden.
    An diesem Schnitt gefällt mir vor allem, dass er so ballonig ist, und dadurch wirklich diesen Vintage-Touch hat. Diesen Hauch aus einer anderen Zeit!

    Juli 14, 2017
    Probenähen

    Maali

    Maali?! Ja, genau, Maali…das ist der erste Schnitt von Stoff&so.
    Ein ganz tolles Longshirt für Mädchen. Super bequem und auch noch total In.
    Es sitzt locker hat zwei coole, schräge Taschen und ist fix genäht. Gerade richtig, für diese hitzig-heissen Tage. Da möchte man nicht Stundenlang vor der Nähmaschine sitzen, sondern lieber eine Abkühlung irgendwo wo’s Wasser gibt geniessen. 
    Wer aber trotzdem seiner Kreativität freien lauf lassen möchte ist bei Maali an der richtigen Adresse!

    Juni 21, 2017
    Probenähen

    Anstoss zum Upcycling

    Ja, manchmal braucht man einen kleinen Stoss um wieder kreativer zu werden. Genau einen solchen habe ich erhalten als ich den Probenähaufruf von Heidi alias Tante Adel erhalten habe und dann auch ausgewählt wurde um ihren Schnitt auszuprobieren.
    Heidi ist eine wahnsinnig tolle Upcycling-Künstlerin und ich durfte ihre Tulipa Probenähen. Ein ganz tolles Schnittmuster mit unzähligen Möglichkeiten und Schwierigkeitsgraden.
    Vom Schnittmuster inspiriert habe ich meine alten Kleider durchgesehen, bin in die Brockenstube gegangen und habe altes zu neuem Leben erweckt. Ein ausgedientes Hemd, Spitze die ich noch bleichen musste weil sie so vergilbt war, Knöpfe die so alt sind wie meine Eltern und Stoffreste. Alles hatte Platz in meiner Tulipa. Und es hat mir so viel Spass gemacht diese Stoffe zu suchen, herum zu experimentieren, zu überlegen welchen Stoff nehme ich für welches Schnittteil.
    All das hat schliesslich zu diesem Ergebnis geführt.
    Ich liebe dieses Kleid, es ist so verspielt und trotzdem perfekt um herum toben zu können. Also etwas für kleine und auch grössere Prinzessinnen und Räubertöchter.

    Juni 05, 2017