Designnähen Ebooks Nähen allerlei!

Leaves Mahangi

Aus dem Kombistoff von Theo und Mo von Mamasliebchen, den Leaves habe ich mir ein sommerlich, verspieltes Oberteil genäht.
Der Grundschnitt ist das Mahangi von Stoff und So, aber ich habe ihn etwas verändert. Da immer wieder gefragt wird wie man Schnitte verändert habe ich hier eine kleine Anleitung geschrieben.
In der vorderen Mitte habe ich eine Knopfreihe gemacht. Dazu habe ich das Vorderteil statt im Bruch mit Untertritt, bzw. Übertritt zu geschnitten. Die meisten Knopfleisten sind so 2 cm bis 3 cm breit. Meine ist hier 3 cm breit. Das heisst das die vordere Mitte nun in der Mitte dieser 3 cm liegt, also kannst du dir neben der vorderen Mitte eine parallele Linie bei 1,5 cm zeichnen. Das ist dann der Übertritt. Damit du jetzt auch noch genug Zugabe hast musst du noch 3 cm für die ganze Knopfleiste dazu rechnen. Also insgesamt wird es in der vorderen Mitte 4,5 cm breiter zugeschnitten.
Ich habe bei meiner Knopfleiste sonst keine Nahtzugabe dazu gegeben, da ich die Knopfleiste mit der Covermaschine durchgenäht habe. Wenn du aber eine sauberere Verarbeitung möchtest, musst du neben den 4,5 cm noch 1-3 cm dazu geben.
Ein MUSS bei Knopfleisten mit Knopflöchern ist für mich das Kleben mit einer Vliesline. Das habe ich auch bis zu diesen 4,5 cm in der gesamten Länge getan.
Nachdem ich zugeschnitten und Vliesline hinein gebügelt habe, habe ich die Vorderkante bei 3cm umgebügelt und auch bei 3 cm Gecovert.
Das Rückenteil habe ich wie in der Anleitung steht normal zugeschnitten und auch vernäht.
Was ich bei meinem Oberteil ausserdem noch gemacht habe, sind ja die Rüschen. Das ist auch ziemlich einfach herzustellen.
Ich habe zuerst den Halsauschnitt gemessen und die Länge mal zwei gerechnet. So gibt es genug Weite um zu raffen. Eventuell würden hier aber auch das 1,5 fache der Halsausschnittlänge reichen. Die Breite meiner fertigen Rüschen beträgt 4 cm. Das heisst ich habe sie bei 4,5 cm Breite zugeschnitten. Ich habe 0,5 cm Nahtzugabe gegeben weil ich die äussere Kante mit einem Rollsaum versehen habe. Bei Jersey ist das aber kein Muss, sondern man könnte hier auch einfach die Schnittkante lassen.
Am Halsausschnitt habe ich dann eingefasst, daher brauche ich für die Rüschen auch keine Nahtzugabe.
Es ist wirklich so einfach X-beliebige Schnitte mit kleinen Kniffen etwas zu verändern…ich liebe das so sehr.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Anstoss geben, um selber etwas zu experimentieren.

Love
Patricia

Leave a reply