0
    Designnähen Farb- und Stilberatung Nähen allerlei! Probenähen

    Cordliebe

    Bei Facebook kann man sich ja immer wieder bei diversen Stoffherstellern und Stoffverkäufern fürs Stoffdesignnähen bewerben. Eine tolle Chance, finde ich…Jedes mal bewerben sich unzählige, wahnsinnig tolle und kreative Seiten, um einen der begehrten Stoffe zu erhalten. Ich eingeschlossen. Und jedesmal hofft man, man ist unter diesen paar Prozent die eben einen Stoff erhalten…Ich bin mir auch jedes mal bewusst, dass ich noch keine 1000 likes auf meiner Seite habe, dass ich kein bekanntes Gesicht beim Nähen bin, dass ich nicht unbedingt kreativer oder besser bin als Andere und dass ich zudem aus der Schweiz komme…
    Auch ist mir immer sehr bewusst wie viel Vertrauen da einem entgegen gebracht wird. Die Stoffeigentümer, wie ich sie hier mal nenne, senden ja einem den Stoff gratis zu. Sie kennen einen nur durch Facebook, also meistens nicht persönlich. Und sie haben keinerlei Gewissheit, dass man dann etwas schönes daraus näht, geschweige denn überhaupt etwas daraus näht. Worauf ich hinaus will, es ist eine riesige Ehre Stoffe zum Designnähen nach Hause geschickt zu bekommen. Zumindest fühle ich mich immer sehr, sehr geehrt und auch wertgeschätzt. Und meine Ansprüche an mich beim Designnähen sind immer wahnsinnig hoch. Alles sollte perfekt werden. Von A bis Z.
    So könnt ihr euch sicher gut vorstellen wie Glücklich ich war, als ich von Christina Lenz von abgenäht.de ausgesucht wurde einer ihrer tollen Cordstoffe zu vernähen. Sie meinte, mir als Schneiderin traut sie es zu Cord zu vernähen. Und ja, ich mag Cord.. nicht das ganze Jahr über, aber im Herbst und Winter, ja da passt Cord. Und als sie mir dann Fotos von dem wunderschönen Babycord zeigte, war ich sowieso hin und weg. Schnell war klar, dass ich ein Latzkleid daraus nähen werde. Eines mit Getüdel und mit einem gerüschten Rockteil. Babycord lässt sich nämlich ähnlich gut zusammenziehen wie gewobene Baumwollstoffe und ist im Gegenzug zu gewobener Baumwolle viel weicher und angenehmer.
    Den tollen Cord auf den Bildern gibt es in drei verschiedenen Farben und zwei unterschiedlichen Drucken hier zu kaufen.
    Für alle Anfänger möchte ich noch sagen, es lohnt sich Cord mal zu vernähen. Es muss ja nicht gleich ein Latzkleid mit Ecken und Kanten, abgesteppten und Gerüschtem sein. Es reicht eine einfache Pumphose. Die kann man ja gut für Kinder und Erwachsenen nähen. Oder einen schlichten Rock, das sieht bestimmt auch Klasse aus. Habt keine Angst vor Cord…der ist nämlich nicht schwieriger als andere Stoffe…Einzig beim Bügeln müsst ihr aufpassen. Cord besteht aus feinen Härchen, die beim Bügeln gerne zerdrückt werden. Daher bitte immer auf der linken Stoffseite bügeln. Ansonsten hoffe ich, dass ihr es versuchen werdet!!

    November 05, 2017